Frère Thomas (1939-2019)

Frère Thomas ist in der Nacht vom 11. auf den 12. Januar 2019 gestorben. Anfang Februar dieses Jahres wäre er 80 Jahre alt geworden.

Seine Krankheit hatte vor mehr als drei Jahren begonnen; sie verschlimmerte sich in den letzten eineinhalb Jahren und er verlor dadurch immer mehr sein Gedächtnis. Abgesehen von einem kurzen Krankenhausaufenthalt, konnte er jedoch bis zum Schluss in Taizé bleiben und mithilfe der Brüder im Rollstuhl an den gemeinsamen Gebeten teilnehmen.

Frère Thomas wurde als Ian Williamson 1939 geboren und wuchs in Dunfermline (Schottland) auf. Nach Abschluss seines Studiums an der University of Edinburgh setzte er 1960 sein Theologiestudium am New College fort und bereitete sich mit einem zweijährigen Praktikum in der Kirchengemeinde von Craigsbank in Corstorphine, einem Vorort von Edinburgh, auf ein Pfarramt in der Church of Scotland vor. Anschließend war er zwei Jahre Vikar in Dundee. Dort wurde er auch – er dachte bereits daran, in die Communauté von Taizé einzutreten – mit dem Einverständnis von Frère Roger zum Pfarrer ordiniert. Seit 1963 war er externes Mitglied der Gemeinschaft von Iona [https://iona.org.uk].

1965 trat er in die Communauté von Taizé ein und nahm den Namen Thomas an; sein Lebensengagement legte er an Ostern 1969 ab. Zunächst war er mit der Begleitung der Jugendlichen betraut, die in Taizé eine Woche im Schweigen verbringen, und war dann mit einer Gruppe von Brüdern für die Vorbereitung des Konzils der Jugend verantwortlich.

Angesichts der zunehmenden Zahl von Brüdern, bat ihn Frère Roger 1973, ihm bei der Koordination des Alltags der Communauté zu helfen und die Verbindung zu den Brüdern in den Fraternitäten an verschiedenen Orten auf der Welt aufrechtzuerhalten. Frère Thomas begleitete auch junge Freiwillige, vor allem aus asiatischen Ländern, während ihres Aufenthalts in Taizé. In der Anfangszeit des Internets war er für den Inhalt der Website und E-Mail Nachrichten aus Taizé verantwortlich, bevor diese Aufgabe an jüngere Brüder überging.

Nach dem Tod von Frère Roger arbeitete Frère Alois, solange Frère Thomas noch die Kraft dazu hatte, weiterhin mit ihm zusammen.


Gebet von Frère Alois am Tag seiner Beerdigung

Gott aller Menschen, wir vertrauen dir unseren Bruder Thomas an, den du jetzt im Leben in Fülle aufnimmst. Wir danken dir für sein Leben unter uns, seinen Brüdern. Mit uns hat er den guten Kampf des Glaubens gekämpft und nun seinen Lauf beendet. Du schenkst ihm heute den Eintritt ins ewige Leben.

In seiner Jugend hatte er sich auf einen Dienst in der Kirche von Schottland vorbereitet, als du ihn riefst, sein Land zu verlassen, um in die Communauté einzutreten. Als Bruder hat er unzählige junge und ältere Menschen, die ihm anvertraut waren, begleitet.

Er war als Einzelkind aufgewachsen und hatte seine Mutter früh verloren; das hat sein Wesen geprägt. Und doch hast du, Gott, ihm die notwendigen Gaben geschenkt, um zum Aufbau unseres gemeinsamen Lebens beizutragen. Treu und absichtslos hat er stets Frère Roger unterstützt und den Brüdern unermüdlich geholfen, in Einheit zu leben.

Durch den Heiligen Geist, der uns tröstet, warst du auch in den Jahren seiner langen Krankheit an seiner Seite, in denen er völlig auf die Hilfe anderer angewiesen war.

Gott aller Liebe, wir danken dir aus tiefem Herzen für das Leben unseres Bruders Thomas. Mit ihm möchten auch wir den guten Kampf des Glaubens bis zum Ende führen.


Printed from: http://www.taize.fr/de_article25441.html - 15 December 2019
Copyright © 2019 - Ateliers et Presses de Taizé, Taizé Community, 71250 France